Fahrradbrillen

Fahrradbrillen sind ein wichtiger Teil der Grundausstattung für viele Bikesportarten. Denn sie bieten nicht nur Schutzfunktionen, sondern tragen auch erheblich zum Fahrkomfort bei. Je nach Fahrstil und Art des Bikesports können Radfans dabei zwischen zwei Grundformen der Fahrrad Brillen wählen: Brillen im klassischen Stil einer Sport- oder Sonnenbrille und sogenannten Goggles, die eher einer Skibrille ähneln und für Einsatzfelder wie Downhill-Fahren und Freeriding gedacht sind.

Funktionsumfang von Fahrradbrillen

Fahrradbrillen dienen vor allem zum Schutz des Fahrers. Dabei geht es um den Sonnenschutz ? also UV-Schutz für die Augen. Weiterhin muss die Augenpartie gerade bei sportlicher Fahrweise und Offroad-Touren auch vor Schmutzteilchen, ins Sichtfeld ragenden Zweigen und Wasser geschützt werden. Nicht zuletzt, und das trifft für alle Arten des Radfahrens zu, ist der Schutz vor Insekten sehr wichtig. Alle Arten von Brillen helfen gegen UV-Strahlung und Insekten. Umfassend vor dem Eindringen von Schmutz, Wasser oder der Verletzung durch Zweige und Äste können jedoch nur Goggles schützen. Diese Spezialbrillen, die beispielsweise von Markenherstellern wie Scott oder UVEX angeboten werden, haben häufig auch integrierte Polarisationsfilter. Diese Filter sorgen dafür, dass Blendeffekte bei starker Lichteinstrahlung herausgefiltert werden.

Merkmale der Bike-Brillen

Bei der Auswahl der passenden Fahrradbrille kommt es auf verschiedene Faktoren an. Dazu gehören zum einen das Sichtfeld, die Passform, die Farbe und die Verstelloptionen eines Modells. Zum anderen sind viele Brillen und Goggles inzwischen mit der Option erhältlich, dass die Gläser ausgetauscht werden können. Das hat den großen Vorteil, bei unterschiedlichen Wetterbedingungen unterschiedlich gefärbte Gläser nutzen und beschädigte Gläser schnell austauschen zu können. So eignen sich beispielsweise blaue Gläser eher bei Bewölkung, bei moderater Sonneneinstrahlung sind Gläser in Gelb und Orange empfehlenswert ? und braune Gläser sollten vor allem bei starker Sonneneinstrahlung genutzt werden.

Das Sichtfeld ist eines der wichtigsten Kriterien beim Brillenkauf. Ob MTB-Tour, Straßenrennen oder Radwanderung: Als Radfahrer sollte man ein möglichst breites Blickfeld nutzen können. Gleichzeitig sorgen verstellbare Bügel und spezielle Nasenauflagen für einen sicheren und bequemen Sitz klassischer Radbrillen. Bei Goggles hingegen wird dafür mehrlagiger Schaum verwendet, der nicht nur für Passform und Polsterung sorgt, sondern auch für die Belüftung der rundum geschlossenen Modelle.

Eine breite Auswahl an Fahrrad Brillen bieten Marken wie UVEX und Scott, die sowohl verschiedene Brillen im klassischen Design wie auch zahlreiche Goggles für Radfahrer im Sortiment haben.